Projekt Stratosphärenballon

Im Rahmen des Technikunterrichts starteten Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen am 23.01.2019 einen Stratosphärenballon vom Sportplatz unserer Schule. An Bord der kleinen Styroporbox, die vom Ballon getragen wurde, befanden sich zwei Experimente, drei Kameras, ein Datenlogger sowie zwei Ortungsgeräte, mit denen der Flug verfolgt und der Landeplatz gefunden werden konnte. Der Ballon ist 2 Stunden und 40 Minuten unterwegs gewesen und hat eine Höhe von knapp 36.000 m erreicht. Etwas nördlich der B 214 ist er zwischen Sulingen und Diepholz unversehrt auf einem Feld gelandet. Die entstandenen Aufnahmen aus der Stratosphäre, dem oberen Bereich der Ozonschicht am Rande des Weltraums, sowie die gesammelten Daten und Erkenntnisse sind atemberaubend.

Die Schülerinnen und Schülerhaben haben während des Projekts gelernt
– wie man ein Projekt strukturiert und organisiert,
– wie man um Unterstützung wirbt, telefoniert, Emails schreibt und Anträge stellt,
– wie man Versuche in der Stratosphäre plant und durchführt,
– wie man die Komponenten des Ballons zusammenbaut, den Ballon startet und wiederfindet,
– wie man das gesamte Projekt filmisch dokumentiert und präsentiert 

Wir sind stolz auf das Erreichte und danken den Sponsoren des Projekts für Ihre großzügige Unterstützung.