Schülervertretung

Die Schülervertretung (SV) der SLS bilden die Klassensprecher/innen und stellvertretenden Klassensprecher/innen unserer Klassen.
Sie treffen sich zusammen mit der SV-Lehrerin in regelmäßigen SV-Sitzungen um die Belange aller Schüler zu besprechen. Mit verschiedenen Aktionen, wie z. B. dem Verkauf kleiner Leckereien, versüßen sie in regelmäßigen Abständen den Schulalltag.

SV-Lehrer
Herr Heine
niklas.heine@st-laurentius-schule.de

 

 

 

 Klassensprecher/inStellvertreter/in
9aJason RadkeFranziska Morgenstern
9bAlexander RegensbergerBenjamin Heusmann
10aLuna DietrichJanek Cybora
10bNils SuhrOlivia Fuhrmann

Musikworkshop

Guduk, gudong, Spaghettieis, Tek, Tek, Tek, ba, ba, ba und ähnliche, merkwürdig anmutende Lautäußerungen waren am Montag, 11. Juni aus dem Musikraum zu hören. Was war los? An diesem Tag haben die WPK Musik Gruppen aus den Jahrgängen 9 und 10 an einem Sambaworkshop unter der Leitung des professionellen Musikers, Kurt Klose aus Hannover, teilgenommen.

Nachdem zunächst die einzelnen Instrumentengruppen wie Surdo, Caixa, Repinique, Agogo, Shaker und Timba erarbeitet wurden, ging es im 2. Teil an das Zusammenspiel und die Gestaltung des Stückes. Es ist einfach faszinierend, das am Ende des Schulvormittags ein wunderbares Sambastück begleitet von Herrn Niggemann am Klavier mit Soli einzelner Instrumente, Gesang und Scatgsang steht. Es beweist, welch besonderes Talent in vielen unserer SchülerInnen steckt.

Begegnungstage zur NS-Zwangsarbeit in der Pulverfabrik Liebenau

Am 07. und 08. Mai 2018 nahmen zwei unserer Schüler und die Schulsozialarbeiterin Frau Köhn an den internationalen Begegnungstagen der Pulverfabrik Liebenau teil. Die Veranstaltung startete morgens um 9:00 Uhr mit einer Begrüßung und einer mehrstündigen Führung über das Pulverfabrikgelände, mit der Begehung vieler Gebäude und Bunker. Dadurch wurden das wahre Ausmaß und die geschichtliche Bedeutung dieses Ortes noch stärker verdeutlicht.

Nach einem Mittagessen im Hotel Sieling schloss sich am Nachmittag ein ausführlicher und emotionaler Zeitzeugenbericht des mittlerweile 92- jährigen Karl Payuk aus der Ukraine an. Als ehemaliger Häftling des „Arbeitserziehungslagers Liebenau“ und der Konzentrationslager Neuengamme, Drütte (Salzgitter) und Bergen Belsen, berichtete er in ruhigen und sachlichen Worten über diese besonders prägenden Abschnitte seines Lebens.

„Lassen Sie die Erinnerung an uns nicht sterben… Ich durchlitt alles, was ein Mensch durchleiden und ertragen kann, mehrfach stand ich mit einem Fuß in der anderen Welt. Mein Schicksal ist tragisch…!“ (K. I. Payuk)

 

Am Dienstag begann um 9:00 Uhr die Fortführung der Berichtspräsentationen:

Nataliya Derewjanko trug uns das tragische Schicksal ihrer Großtante Katerina Derewjanko vor, die mittlerweile leider verstorben ist.

Die Familien Smit-Brouwer aus den Niederlanden, berichteten über ihre Eltern Evgenia Tkatschenko (Ukraine) und Cornelis Brouwer (Niederlande), die sich als ehemalige Zwangsarbeiter in der Pulverfabrik begegnet und gemeinsam geflohen sind. Es folgten zwei weitere Schilderungen und ein anschließendes Mittagessen.

Um 16:00 Uhr wurde eine Gedenkfeier auf der Kriegsgräberstätte Hesterberg mit rührenden Worten, Blumenniederlegung und Gesang durchgeführt.

Die Begegnungstage waren für uns als Teilnehmer und Zuhörer zwei äußerst interessante, lehrreiche und intensive Tage, die uns erneut die Notwendigkeit des Erinnerns und der Verbreitung dieser geschichtlichen Ereignisse verdeutlicht haben. Wir bedanken uns bei Martin Guse, für die Ermöglichung der Teilnahme und bei allen Vortragenden!

Thementag „Bewegung“

Bewegung macht Spaß – unter diesem Motto stand der Thementag der HS Liebenau am 18.8.2017. Zwar zwang leichter Regen die Beteiligten in die Turnhalle, der Motivation tat das aber keinen Abbruch.

In gemischten Gruppen probierten sich Schüler und Schülerinnen an verschiedenen sportlichen Stationen aus, bei denen z.T. originelle Aufgaben zu bewältigen waren. Dabei ging es viel mehr um Spaß und Teamarbeit als um Höchstleistungen.

Nach der Stärkung durch eine gemeinsame Frühstückspause begann der zweite Teil: In abwechslungsreichen und originellen Staffelformen konkurrierten die 8 Gruppen nun direkt gegeneinander und ermittelten dabei am Ende die Gesamtsieger. Für alle blieb am Ende des bewegten Vormittags dann die Gelegenheit, sich einen der gesponserten Preise zu sichern, bevor es ins verdiente Wochenende ging.

Thementage „Suchtprävention“

Für die Schulveranstaltung am 22. und 23. Mai 2017 zum Thema „Suchtprävention“, haben wir überregional eingeladen. Erschienen sind Vortragende vom Landkreis Nienburg, die Präventionsteams von Polizei und AOK, die Fachstelle für Mediensucht – Return aus Hannover und viele weitere.

Folgende Bereiche wurden schwerpunktmäßig betrachtet: Alkohol, Drogen, Ernährung, Medien. Hierfür teilten sich die Jahrgänge, anhand eines im Vorfeld ausgeteilten Fragebogens, in Gruppen auf. In 90-Minuten Blöcken hörten die Schüler/Innen zu diesen Inhalten Vorträge, erarbeiteten in Gruppenaufgaben Ergebnisse, führten intensive Gespräche oder machten spielerische Angebote.

Von Seiten der Lehrkräfte wurden zusätzlich aktive Angebote durchgeführt. Bewegungsspiele, musikalisches Arbeiten oder die Herstellung von alkoholfreien Cocktails standen dabei auf dem Plan.

Die St.-Laurentius-Schule bedankt sich herzlich bei allen Teilnehmern und Teilnehmerinnen sowie beim Präventionsrat Liebenau für die finanzielle Unterstützung!

Projekttage „Upcycling“

Aus Alt wird Neu …und besser!

Nach diesem Vorsatz wandelten die Schülerinnen und Schüler im Rahmen der Projekttage Abfallprodukte oder scheinbar nutzlose Stoffe, in neuwertige Produkte um. Anders als bei der Wiederverwertung, dem „Recycling“, erhalten alte Produkte dadurch einen höheren Wert, keinen geringeren! Scheinbar sinnloser Abfall wird zu sinnvollen Gebrauchsgegenständen umfunktioniert.So werden Tetrapacks zu Geldbörsen oder Vogelfutterspendern, oder abgefahrene Autoreifen zu einem bequemen Sessel. Der Phantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt!

Neue Sitzecke in der Aula

In frischem Grün leuchtet unsere neue Sitzecke, die gerne als neue Sitzgelegenheit in der Aula genutzt wird. Der gesamte Raumteil wurde aber nicht nur durch das neue Möbel aufgewertet: Auch ein neues Wandbild, welches von den Schülerinnen und Schülern der Sprachlernklasse gestaltet wurde, trägt zur zeitgemäßen Gestaltung des gesamten Aufenthaltsbereiches  bei.

 

Schülersprecher

Die Schülersprecher

  • vertreten Euch gegenüber Lehrern, Schulleitung und Schulbehörden und haben Sitz- und Stimmrecht auf der Gesamtkonferenz. Dort tragen sie die Wünsche, Anregungen, Kritikpunkte usw. der Schülerschaft vor und vertreten die Interessen der SLS-Schüler/innen.
  • vermitteln bei Problemen zwischen Schülern und Lehrern,
  • gestalten und leiten in Zusammenarbeit mit der Vertrauenslehrerin die SV-Sitzungen.

Schülersprecher

SchülersprecherinStellvertreter
Alexander RegensbergerNils Suhr

 

Klassenelternschaft

Die Eltern jeder Klasse wählen am Anfang des Schuljahres den Vorsitzenden der Klassenelternschaft und dessen Vertreter. Diese laden dann im Laufe des Schuljahres nach Bedarf zu weiteren Elternabenden, Elternstammtischen oder sonstigen Veranstaltungen der Elternschaft ein.

Klassenelternschaft

 Klassenelternschaft
Vorsitzende/r
Klassenelternschaft
Stellvertreter/in
9aFrau SonnenbergFrau Akyol
9bFrau FriebeFrau Labuzova
10aFrau Dietrich-MokuschFrau Schröder
10bHerr Kuhlmannnn

Schulelternrat

Alle Vorsitzenden der Klassenelternschaften bilden den Schulelternrat. Der Vorsitzende und sein Stellvertreter kümmern sich um alle Belange der Elternschaft und sind Mitglied im Schulvorstand.

Schulelternrat

VorsitzenderStellvertreterin
Herr KuhlmannFrau Friebe

Kreiselternrat – Kreisschülerrat

Die Mitglieder des Kreiselternrats repäsentieren die Elternschaften der Schulen auf Kreisebene. Im Kreiselternrat werden z.B. die Schülerbeförderung oder die Schulentwicklungsplanung besprochen. Im Kreisschülerrat werden ähnliche Sachverhalte auf Schülerebene diskutiert.

Kreiselternrat/Kreisschülerrat

KreiselternratKreisschülerrat

Schulvorstand

Seit dem Schuljahr 2007/2008 ist die SLS eine „eigenverantwortliche Schule“ und hat damit einhergehend einen Schulvorstand.

Im Schulvorstand wirken die Schulleiterin mit Vertreter/innen der Lehrkräfte, Erziehungsberechtigten sowie Schüler/innen zusammen, um die Arbeit der Schule mit dem Ziel der Qualitätsentwicklung zu gestalten.

Dieser besteht derzeit aus

Schulvorstand

LehrkräfteElternvertreter/innenSchüler/innen
Frau Heydemann-FüllerHerr KronenbergCindy Becker
Frau WeßelerFrau SiegVivien Schander
Herr Wommelsdorf
Herr Niggemann
Herr Datan (Stellvertr.)Frau Sonnenberg (Stellvertr.)Hafez Bicho (Stellvertr.)

Aufgaben des Schulvorstandes (u.a.):

  1. Entscheidung über die Inanspruchnahme der den Schulen im Hinblick auf ihre Eigenverantwortlichkeit von der obersten Schulbehörde eingeräumten Entscheidungsspielräume.
  2. Ausgestaltung der Stundentafel
  3. Entscheidung über die Form, in der die Oberschule geführt wird, und darüber, in welchen Fächern und Schuljahrgängen der Oberschule der Unterricht jahrgangsbezogen und in welchen er schulzweigspezifisch erteilt wird.
  4. Entscheidung über Grundsätze für die Durchführung von Projektwochen, Werbung, Sponsoring sowie der jährlichen Überprüfung der Arbeit der Schule.
  5. Entscheidung über den Plan über die Verwendung der Haushaltsmittel und die Entlastung der Schulleiterin.
  6. Zusammenarbeit mit anderen Schulen
  7. Namensgebung und Schulversuche
  8. Vorschläge für das Schulprogramm und die Schulordnung (Entscheidungen hierüber trifft dann die Gesamtkonferenz).

Gesamtkonferenz

Die Gesamtkonferenz ist ein Gremium an der Schule und entscheidet über

  • das Schulprogramm
  • die Schulordnung
  • Geschäfts- und Wahlordnungen
  • Grundsätze für die Leistungsbewertung

Die Schulleitung unterrichetet die Gesamtkonferenz über alle wesentlichen Angelegenheiten der Schule.

Mitglieder der Gesamtkonferenz mit Stimmrecht sind

  • die Schulleiterin
  • alle Lehrkräfte
  • alle pädagogischen Mitarbeter/innen
  • Elternvertreter/innen Schülervertreter/innen

Gesamtkonferenz

LehrkräfteElternvertreter/innenSchüler/innen
alle LehrkräfteHerr KuhlmannJanek Czybora
alle MitarbeiterFrau FriebeNils Suhr
Frau AkyolJason Radke
Frau SonnebergOlivia Fuhrmann
Frau Schröder(Stellvertr.)Aleyander Regensberger (Stellvertr.)

 

Fachkonferenzen

Fachkonferenzen beraten und entscheiden insbesondere über die Art und Durchführung der Lehrpläne sowie die Einführung von Schulbüchern.

Fachkonferenzen

 Leitung/LehrkraftErziehungsberechtigteSchüler/innen
DeutschFrau BuchhornFrau Friebe
EnglischFrau WeßelerFrau Schröder
MathematikFrau NegwerHerr Kuhlamm
NWFrau TruhnFrau Labuzova
GSWHerr HeineFrau Akyol
AWTHerr NiggemannHerr Kuhlamm
MuKuBiFrau Heydemann-FüllerFrau Regensberger
Religion/WNFrau DiestelmeierFrau Schröder
Sport Frau TruhnFrau Sonneberg

Klassenkonferenzen

Klassenkonferenzen werden nach Bedarf einberufen, es werden die Klasse betreffende Sachverhalte besprochen. Auch bei schwerwiegendem Fehlverhalten von Schülerinnen oder Schülern wird eine Klassenkonferenz einberufen.

Klassenkonferenzen

 SchülervertreterElternvertreter
9aCatalin Motrea
Leonie Fuchs
Frau Sonneberg
Frau Akyol
9bAlexander Regensberger
Kaspar Tomczyk
Frau Friebe
Frau Labuzova
10aLuna Dietrich
Janek Czybora
Frau Dietrich-Mokusch
Frau Schröder
10bNils Suhr
Olivia Fuhrmann
Herr Kuhlmann

Brücken-Battle 2016

Die Schülerinnen und Schüler des Technikkurses der 10. Klasse planen und bauen Brücken um die Wette. Vier Gruppen erstellen aus Eisstielen sowie Bindfaden und Leim verschiedene Bauformen des Brückenbaus: Fachwerkträger mit drei und vier Gurten, unterspannter Rundbogen sowie ein unterspannter Dreiecksträger. 

Wenn die Modelle fertig sind, sollen sie in einer Ausstellung von den Mitschülern bewertet werden. Danach erfolgt ein Belastungstest in einer Prüfvorrichtung, in der die Brücken bis zum Bruch belastet werden. 

Die schönste und stabilste Brücke gewinnt. 

 

Veröffentlicht unter Archiv

Elternsprechtag am Freitag 08.04.2016

Wir laden herzlich ein zum Elternsprechtag am Freitag 08.04.2016. Zwischen 16:00 und 18:00 Uhr stehen Ihnen die Lehrkräfte der SLS zu Gesprächen zur Verfügung. Gern dürfen Sie ihre Kinder zu den Gesprächen mitbringen. Der Raumplan hängt am Elternsprechtag in der Schule aus.

Veröffentlicht unter Archiv

Klassenfahrt der 10. Klasse nach Holland

07. März 2016 – ein Wunder ist geschehen: Alle Schülerinnen und Schüler der Klasse sind pünktlich um 8.00 Uhr  an der Bushaltestelle. Gemeinsam mit Frau Negwer und Frau Lotzmann starten wir im Superluxusbus Richtung NL.  

 14.00 Uhr: Wir sind da. Sind wir da? Fast! An der Rezeption – aber bis zu unseren Häusern haben wir noch eine halbe Stunde Gepäckmarsch quer durch den ganzen Park vor uns! Nach dieser sportlichen Höchstleistung klingt der Tag mit Chillen aus…